Diese Ausstellung hat das Dokumentationszentrum in Zusammenarbeit mit Ralf Gründer (Berlin) als Würdigung der Arbeit des Kameramannes Herbert Ernst erstellt. Herbert Ernst war in den ersten Reihen beim Abbilden des Kalten Krieges. Screenshots aus seinen Reportagen dokumentieren Ereignisse im geteilten Berlin: tödliche Fluchtversuche, wie z. B. der Fall des Peter Fechter, der an der Mauer verblutete. Oder die Panzerkonfrontation Ende Oktober 1961.