Impressionen vom Tag des Offenen Denkmals

Der Tag des Offenen Denkmals am 8. September 2019 stand  unter dem Motto:
Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur.

Dokumentationszentrum und Gedenkstätte Moritzplatz haben passend zum Thema den authentischen Ort in den Mittelpunkt des Tages gestellt. Zahlreiche Besucher nutzten die Führungen, um den Ort zu erkunden und sich dabei noch über die Arbeitsweise der Stasi Gruppe anonymzu informieren. Die Haftbedingungen, denen die Gefangenen willkürlich ausgesetzt waren und die noch heute nachzuspüren sind, ließen die architektonischen Besonderheiten der
historischen Räume in den Hintergrund treten.
BesucherSelbst-Erkun-dung statt ge-führtem Rund-gang war eine andere Möglich-keit, sich den Ort zu erschließen. Gerade Familien mit sehr jungen Kindern haben  diese Möglichkeit genutzt.


In der Infothek haben sich viele Besucher getroffen, die auf dem Bücherflohmarkt im GitterBestand der mehrfach vorhandenen Bücher aus der Bibliothek stöbern und so das eine oder andere Schätzchen für den heimischen Bücherschrank erwerben wollten. BücherAuch die eine oder andere Schallplatte dreht sich nun auf einem anderen Plattenteller.

 


Plakat _Download


Weitere Fotoimpressionen

Vorher

Fahrradwetter

Gitter3 Gitter1Gitter4

Gitter – innen und außen


Fotos: Bettina Wernowsky

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.