„Voll der Osten.“ Ausstellung vom 28.02. bis 07.04.2019

„Voll der Osten. Leben in der DDR“

Der Fotograf Harald Hauswald von Tafeln der Ausstellung "Voll der Osten", aufgenommen am 13. Februar 2018 im Podewil Berlin

Der Fotograf Harald Hauswald vor Tafeln der Ausstellung; aufgenommen am 13. Februar 2018 im Podewil Berlin

In den 1980er Jahren zog Harald Hauswald durch Ost-Berlin und fotografierte, was ihm vor die Linse kam: Kleine Szenen des Alltags, einsame und alte Menschen, verliebte junge Pärchen, Rocker, Hooligans und junge Leute, die sich in der Kirche für Frieden und Umweltschutz einsetzten.

Die Ausstellung präsentiert auf 20 Tafeln über 100 bekannte und unbekannte Fotos von Harald Hauswald. Die Texte der Ausstellung hat der Historiker und Buchautor Stefan Wolle verfasst. QR-Codes führen zu kurzen Videointerviews, in denen der Fotograf darüber berichtet, wie und in welchem Kontext das jeweils zentrale Foto der Tafel entstanden ist.

PRESSEBILD AUSTELLUNG "Voll der Osten" Vor dem Dorfgasthaus, Brandenburg, 1984, DDR

PRESSEBILD AUSTELLUNG „Voll der Osten“
Vor dem Dorfgasthaus, Brandenburg, 1984, DDR

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.