Archiv des Autors: buergerkomitee

25.10., 18:00 Uhr, „Ab nach Schwedt!“

Im Rahmen der Ausstellung „NVA-Soldaten hinter Gittern. Der Armeeknast Schwedt“ findet am 25. Oktober, 18:00 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Zeitzeugen statt. Für das Impulsreferat mit dem Titel „Ab nach Schwedt! Militärgerichtsbarkeit und Armeeknast in der DDR“  konnte Rüdiger Wenzke, leitender … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 25.10., 18:00 Uhr, „Ab nach Schwedt!“

Am 3. Oktober war Rathausfest!

Bördezimmer im Magdeburger Rathaus: Vor dem Gastgeschenk der Magdeburger Partnerstadt Harbin (ein geknüpfter Wandteppich) standen von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Mitarbeiterinnen des Dokumentationszentrums und der Vorsitzende des Bürgerkomitees den Besuchern Rede und Anwort. Neben Fragen zur Arbeit des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Am 3. Oktober war Rathausfest!

Veranstaltungen im 4. Quartal

Oktober– November– Dezember Zum Download

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Veranstaltungen im 4. Quartal

Das war der Tag des Offenen Denkmals

„Entdecken, was uns verbindet“ Wir hatten: Die Sonderausstellung „NVA-Soldaten hinter Gittern“ Der Armeeknast Schwedt als Ort der Repression“ Wir hatten: Öffentliche Führungen Wir hatten: Elke Ferner zu Gast mit einer Lesung aus ihrem Buch „Ich will mein Kind – Ausreiseantrag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Das war der Tag des Offenen Denkmals

Nachlese einer Gesprächsrunde zum Prager Frühling

50 Jahre Niederschlagung des Prager Frühlings und die Reaktion der DDR Ein „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ sollte das Resultat der Reformbemühungen der Kommunistischen Partei in der ČSSR mit Alexander Dubček sein. Die Garantie von Grundrechten und eine gelockerte Planwirtschaft mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Nachlese einer Gesprächsrunde zum Prager Frühling

Nachlese zur Eröffnung vom 6. September „NVA-Soldaten hinter Gittern. Der Armeeknast Schwedt“

„Ab nach Schwedt“ Da war ein junger Soldat in der DDR, ein Wehrpflichtiger von 18 Jahren. Als dessen Mutter verstarb, wollte er natürlich zur Beerdigung. Die Ablehnung des Ersuchens auf Urlaub kam zu seiner Trauer hinzu. Verzweifelt nutzte der junge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Nachlese zur Eröffnung vom 6. September „NVA-Soldaten hinter Gittern. Der Armeeknast Schwedt“